Tradition

Unsere Vereinschronik

 

Schon seit 1952 gab es in Troisdorf ein Tanzcorps, welches in blau-weißen Uniformen auf der Bühne stand.

Der damalige Sitzungs-Präsident der Narrenzunft, – Jan Bläser (1936 Prinz in Troisdorf) – , Willi Quadt sowie Hans Hambloch trafen sich eines Tages in der Gaststätte Schlimgen, Bahnstrasse, wo die Gründung eines Tanzcorps beschlossen wurde. Sie gaben ihm den Namen: „Die Blauen Jungs“. Dieses Corps wurde das Hauscorps der Troisdorfer Narrenzunft

Er bestand aus dem Mariechen Marianne Rusche sowie 12 Tänzern. Marianne Rusche wurde einige Zeit später durch Anni Stauf abgelöst. Das Tanzcorps besaß auch eine eigene Fahne. Auf der einen Seite war zu lesen: „Blaue Jungs 1952“ , auf der anderen Seite war das Wappen der Troisdorfer Narrenzunft abgebildet. Nach Ausscheiden von Hans Hambloch Anfang 1963 schliefen sämtliche Aktivitäten nach und nach ein.

Im Laufe des Jahres 1971 ließ Herr Will Schmitz das Tanzcorps unter einem anderen Namen wieder erwachen. Monika Rink, Tochter des verstorbenen Willi Schmitz erinnert sich, wie Ihr Vater aus einer Bierlaune heraus beschloss, das Blau-Weiße Tanzcorps neu aufleben zu lassen. Willi Schmitz und Kasper Klein ließen den Verein 1977 mit dem Namen „Matrosen-, Damen- und Kindertanzcorps Blau – Weiss Troisdorf e.V. “ in das Vereinsregister eintragen.

Willi Schmitz, Karl Heister, Jupp Trede und Horst Rose Senior gründeten das Tanzcorps 1971 neu, um den von der Narrenzunft gestellten Prinzen begleiten zu können. Gründungsort war das langjährige Vereinslokal Haus Musolff in der Hans-Böckler-Straße. Diese drei Herren trugen in den Anfangsjahren Schirmmützen, die dann später vom Schiffchen ersetzt wurden.

Im ersten Jahr bestand „Blau-Weiß“ aus einer großen Garde mit Gisela Denbostel als Mariechen. Die Frau von Willi Schmitz hatte die Idee, für die Kinder eigens ein Kindertanzcorps auf die Beine zu stellen. Gesagt – getan! Im darauffolgenden Jahr entstand bereits das Kindertanzcorps. Erster Kinderkommandant war Jürgen Schmitz.

In den Anfangsjahren hatte „Blau-Weiß Troisdorf“ eine Partnerschaft mit dem Majorettencorps aus Evry (Frankreich). Ca. 10 Jahre fanden gegenseitige Besuche statt, die immer wieder ein großes Ereignis darstellten. Leider findet dieser wechselseitige Besuch nicht mehr statt, da das Majorettencorps aufgelöst wurde.

Im Jahr 2007 wurde der Verein neu organisiert und strukturell angepasst. Engagierte Mitglieder, Eltern und Freunde des Vereins haben das Ruder und die Pflege des Rheinischen Brauchtums bei „Blau-Weiß“ übernommen. Seit diesem Jahr präsentiert sich der Verein mit neuem Vorstand und hat sich stetig vergrößert und weiterentwickelt. Im Jahr 2014 wurde das Harlekin bei Britta als neues Vereinslokal eingeweiht.

Ein ganz besonderer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte ist in der Session zum 44. Jubiläum erfolgt. Stolz durfte das „Matrosen-, Damen- und Kindertanzcorps Blau-Weiss Troisdorf e.V.“ in der Session 2015/2016 das Troisdorfer Dreigestirn stellen.

vereinschronik_vereinsfahne
Vereinschronik Vereinsfahne